«

»

Beitrag drucken

Seltsame Kommunikationskultur-Nun ist das Corpus-Delicti weg Ich war es nicht, ich stehe auf den Ruhrpiloten – der Zeitliche Ablauf spricht für sich! Sind „validen Daten “ auch weg?

Pro-Herten  war es nicht, wir  stehen auf den Ruhrpiloten – der Zeitliche Ablauf spricht für sich! Sind die  „validen Daten “ auch weg?

Bilder pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de

Recklinghausen (ots) – Die Polizei bittet um Hinweise und sucht Zeugen: In Herten ist ein Verkehrszähler verschwunden. Das Gerät (Viacount II) wurde am 23. März 2018 an einem Verkehrsschild auf der Bachstraße aufgehängt – eine gute Woche später (03.04.2018) war der Verkehrszähler weg. Die Stadt hat Anzeige erstattet. Wer den Diebstahl möglicherweise beobachtet oder das verschwundene Gerät irgendwo gesehen hat, wird gebeten, das Regionalkommissariat in Herten unter Tel. 0800/2361 111 anzurufen.

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle Telefon: 02361 55 1031 oder 02361 55 1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de


 

Andreas Grün‎ an Herten

  1. März um 20:04 · Bertlich ·

Einer ne Ahnung was das ist? Hängt bei uns auf der Bahnhofstraße an einem Mast

Foto: Facebook (A.Grün)

Fred Toplak Die Messungen sollen unsere Maßnahmen, aber auch Anfragen aus der Bürgerschaft qualifizieren. Um nach Auswertungen Möglichkeiten für Verbesserungen zu ermitteln oder Messstellen für Verkehrsüberwachung.
Viele Grüße Fred Toplak

 

Joachim Jürgens-> Fred Toplak – schon Ihr Vorgänger hat die Belastungsdaten zum LAP (Lärmaktionsplan) dem Ruhrpiloten (mit finanzieller Beteiligung der Stadt in Herten errichtet) entnommen! So frage ich mich ernsthaft, was diese Aktion soll.

Nach 2 Tagen bekam ich eine EMail die sich auf mein „Postiung“ bezog aus dem Rathaus!

Verkehrszählgerät / Ihre Mail an Herrn Bürgermeister Toplak vom 11.03.2018

Sehr geehrter Herr Jürgens,

Sie wandten Sich mit v. g. Mail an Herrn Bürgermeister Toplak. Ich verstehe den Inhalt Ihrer Mail dahingehend, dass Sie den Einsatz unseres Verkehrszählgerätes für nicht sinnvoll oder sogar überflüssig erachten, weil Sie persönlich bereits Daten aus dem Ruhrpiloten auswerten und der Verwaltung zur Verfügung stellen würden.
Diese Sichtwe ise teile ich nicht.
Das von uns eingesetzte Verkehrszählgerät liefert Daten, die deutlich über die Datenlage hinausgehen, die uns der Ruhrpilot zur Verfügung stellen kann. Ich möchte an dieser Stelle nur auf die wichtigsten Unterschiede eingehen. So deckt das Gerät einen Geschwindigkeitsbereich von 1- 255 km/h ab und kann insbesondere auch in verkehrsberuhi gten Bereichen eingesetzt werden.
Das Gerät unterscheidet 6 Fahrzeugklassen und kann auch Zweiräder erfassen . Mittels GPRS / GSM Kommunikation werden die erfassten Daten automatisch via E-Mail wöchentlich zur Verfügung gestellt . Die Auswertungen können täglich, wöchentlich, stündlich oder in noch geringeren Zeitabständen erfolgen und zwischen abfahrenden und ankommenden Verkehre unterscheiden .
Insofern halten wir den Einsatz dieses Gerätes für sinnvoll.

Der zuständige Fachausschuss ist über den Einsatz des Gerätes informiert und hat die Entscheidung der Verwaltung ausdrücklich begrüßt.

Mit freundlichen Grüßen
i. A. A.Sickers


Meine Antwort

Ihre Email v. 13.03.18 in Bezug auf ein Facebookeintrag vom 11.03.18 (Screenshoot als Anlage)

Sehr geehrte Frau Sickers,

besten Dank für Ihr Schreiben mit o.a. Bezug. Vorab finde ich es schon bemerkenswert, dass mein Facebook-Kommentar durch die Fachbereichsleitung beantworten wird. So dürfte Ihr Bezug „Mail an den Bürgermeister“ wohl nichtzutreffend sein. Bei den intensiven Facebook-Beiträgen des BM wohl nötig.

Für die inhaltliche Antwort recht herzlichen Dank. Sie merken an, dass der Fachausschuss über den Einsatz des Gerätes informiert war. Meine Recherchen im More Rubin waren erfolglos, vielleicht teilen Sie mir den Hinweis auf den entsprechenden Eintrag mit.

Ebenso teilen Sie mir den Typ des installierten Gerätes mit, so dass ich mir ein Bild der techn. Möglichkeiten machen kann.

Ich gehe davon aus, dass auch das Ergebnis in den diesjährigen Mitteilungen an Land/EU – auf Grundlage des BImSchG § 47d Abs. 5 – einfließen werden.

Ebenso bitte ich um Übermittlung ihrer Auswertungen.

Im Hinblick der neuen Kommunikationskultur erlaube ich mir den Vorgang zu veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen

Standort Katzenbuschstraße -Foto © Pro-Herten
wird hier die Geschwindigkeit der Karnickel gemessen

Ausriss aus Schreiben des ehem. BM Dr. U.Paetzel an

Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW
Hauptsitz Recklinghausen
Präsident Dr. Heinrich Bottermann

Sehr geehrter Herr Dr. Bottermann,

im Rahmen der Arbeiten zur Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie hatte das LANUV im
Jahr 2007 für die Kommunen des Ruhrgebietes die Federführung übernommen – so auch für
die Stadt Herten.
Im August 2007 wurde uns mitgeteilt, dass alle hierfür notwendigen Verkehrsdaten erhoben
worden sind. Unsere eigenen Straßenverkehrsdaten sind mit Hinweis auf das Erhebungsjahr
2001 als veraltet zurückgewiesen worden. Aktuelles Datenmaterial der Ruhrpilot-Messstellen
wurde ohne weitere Begründung abgelehnt, ebenso die Ergebnisse der
Straßenverkehrszählung des Landesbetriebes Straßenbau NRW aus dem Jahr 2005.
Mehrfach wurde im Dialog zwischen der Verkehrsplanung der Stadt Herten und Ihrem Hause
darauf hingewiesen, dass die im laufenden Bearbeitungsverfahren dargestellten
Zwischenergebnisse aufgrund falscher Daten anzuzweifeln seien.
Nach der jetzigen Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse auf der Homepage des
MUNLV wird deutlich, dass diese Vermutung richtig war und die derzeitige Datengrundlage
nicht das reelle Verkehrsgeschehen wiedergibt.
Als einzige innerstädtische Straße, die von den Grenzwerten der Umgebungslärmrichtlinie
betroffen sei, wird die westliche Westerholter Straße aufgeführt. Andere, wesentlich stärker
frequentierte, mit Wohnbebauung angebaute Hauptverkehrsstraßen sind nicht dargestellt.

Ich habe die Ruhrpilotdaten ausgewertet – die Verwaltung war am Ergebnis nicht interessiert (aus welchen Gründen auch immer).


Mehr dazu unter http://www.pro-herten.de/?p=76 – auch detaillierte Daten!
Vielleicht setzen Sie sich auch einmal dafür ein, dass mein Antrag aus 2013 – Radfahrsicherheit auf der Schützenstraße – endlich zu einer Entscheidung kommt. http://rat.jidv.de/?p=799

 


Fortsetzung folgt……

 


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.pro-herten.de/?p=4318

1 Kommentar

  1. defo

    Auch mich würde diese Daten interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Lade...
%d Bloggern gefällt das: