«

»

Beitrag drucken

Süd erblüht – Umfeld jedoch katastrophal

Am 04.12.2018 EU-Verkehrsminister beschließen Regeln gegen Billiglöhne im Fernverkehr.
NRW-Spediteure fordern mehr Kontrollen.Die Aktuelle Stunde berichtet klick zur Mediathek

Wie es im Hertener Süden diesbezüglich aussieht – sehen sie hier [klick]
Ein Bilddokument finden sie [hier]

.Die Aktuelle Stunde berichtet klick zur Mediathek

Foto Pro-Herten

Im Zusammenhang aus meiner Haushaltsrede:

Kommen wir zur Motor Welt. Brauchen wir überhaupt solch einen angeblichen Magneten. Gerade in Presse und Fernsehen mit Ausgang offen erklärt!
2002 gründete die Stadt mit den Städten Herne und Gelsenkirchen die Last MileLogistik GmbH. Gelsenkirchen und Herne sind hier aktiv. Herten hingegen ist nur an der Finanzierung der Dekontaminierung der Flächen des ehemaligen Kohlelagers hängengeblieben.

Weitere Infos unter
Herten, hinter dem RZR, die vergessene Fläche

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.pro-herten.de/?p=4558

1 Kommentar

  1. D. Fohlmeister

    Super Bilddokumentation.
    Sie zeigt die Realität von „Süd erblüht“.
    Es ist eine Schande, wie die Stadt Herten den Süden verkommen lässt.
    Besser als Motorworld wäre eine konsequentere Verfolgung des Themas „Wasserstoff“ gewesen.
    Herten war auf einem guten Weg mit diesrm Thema.
    Interessant wäre es zu erfahren, wer hier die Weichen anders gestellt hat und nun die Zukunft verspielt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Danke

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.